Ausflug Düsseldorf

Veröffentlicht von

Düsseldorf ist nicht Teil des Ruhrgebiets, aber nur etwa 30 km vom westlichen Teil des Reviers entfernt. Es ist eine interessante Stadt, in der es viel zu sehen gibt. Für Ruhrgebietstouristen ist Düsseldorf ideal für einen Ausflug. Viele der wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind in der bekannten Altstadt Düsseldorfs und damit zu Fuß vom Hauptbahnhof erreichbar.

Bild: @ KorayErsin – Fotolia.com

Düsseldorf liegt direkt am Rhein an beiden Seiten des Flußes. Die Innenstadt liegt am westlichen (linken) Ufer des Rheins. Die berühmte Altstadt direkt am Ufer, das Rathaus ist nur etwa 100 Meter vom Fluß entfernt. In der Altstadt Düsseldorfs ist die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit der Stadt – das Kneipenviertel mit über 200 Gaststätten. Zumindest seit die Toten Hosen „wir haben in Düsseldorf die längste Theke der Welt“ sagen, wollen Millionen Menschen aus ganz Deutschland einmal in der Altstadt von Düsseldorf feiern. Viele kommen immer wieder und regelmäßig – kaum wo in der Republik ist soviel los wie im Kneipenviertel in der Altstadt. Viele reden vom Ballermann im Rheinland.

Düsseldorf ist die Hauptstadt von NRW und eine reiche Stadt. Zum einen ist Düsseldorf eine Einkaufsstadt mit vielen Läden, insbesondere für vermögende Kunden. Nicht wenige reiche Araber und Russen fliegen nach Düsseldorf im Shopping. Die Modebrache und die Werbebranche sind weitere sehr wichtige Wirtschaftszweige in Düsseldorf. Obwohl nur wenige Kilometer vom Ruhrgebiet entfernt, fühlt man sich in Düsseldorf eher in München oder Mailand als in Duisburg oder Dortmund.

Zwischen Köln und Düsseldorf besteht eine enorme Rivalität. Die Düsseldorfer mögen die Kölner nicht und andersrum. Dies ist zum großen Teil Spaß und hat viel mit dem Karneval zu tun, kann aber auch ernst sein. Mit dem Ruhrgebiet haben die Düsseldorfer weniger Probleme, aber auch für viele Menschen aus dem Pott gelten die Düsseldorfer als überheblich und arrogant. Ist man in Düsseldorf in der Altstadt in den Kneipen, merkt man jedoch schnell, dass dies nicht so ist: Wohl kaum wo in Deutschland kommt man mit Menschen so schnell in Kontakt wie in der Altstadt in Düsseldorf.

An Sehenswürdigkeiten hat Düsseldorf einiges zu bieten. Auf keinen Fall verpassen sollte man die Altstadt, den Medienhafen und die Königsallee. In der Altstadt von Düsseldorf gibt es nicht nur Kneipen, sondern auch viele alte Gebäude, tolle Kirchen und Museen. Die Königsallee ist seit dem Niedergang des Kurfürstendamms in Berlin wohl die wichtigste und bekannteste Einkaufsstraße Deutschlands. Der Medienhafen ist eine in den letzten Jahren völlig neu gebauter  Stadtteil in der Innenstadt mit sehr interessanter hyper-modernen Architektur.

Am besten macht man einen Ausflug nach Düsseldorf vom Ruhrgebiet mit dem Zug. Düsseldorf gehört wie das Ruhrgebiet zum Verkehrsverbund Rhein-Ruhr. Alle paar Minuten fährt ein Zug zwischen Düsseldorf und dem Revier. Nach Duisburg sind es mit dem Regionalexpress nur 15 Minuten. Es gibt auch viele schnelle Züge des Fernverkehrs, wie ICE und IC. Zwischen Düsseldorf und Duisburg ist der Düsseldorfer Flughafen – mit Abstand der größte Airport in NRW.

Kommentar hinterlassen