Welche Städte gehören zum Ruhrgebiet?

Veröffentlicht von

In diesem Artikel finden Sie eine die genaue Abgrenzung des Ruhrgebiets sowie eine Übersicht über die großen Städte im Revier.

Was gehört zum Ruhrgebiet?

In der Regel versteht man unter dem Ruhrgebiet die Städte und Landkreise im Regionalverband Ruhr. Dies ist ein gesetzlicher Zweckverband, der zum Beispiel für die Förderung der Umwelt, der Freizeit und des Tourismus im Ruhrgebiet zuständig ist. Sitz des Regionalverbands Ruhr ist in der Stadt Essen.

Die 11 kreisfreien Städte im Regionalverband Ruhr sind: Bochum, Bottrop, Dortmund, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen, Hagen, Hamm, Herne, Mülheim und Oberhausen.

Dazu kommen folgende 4 Landkreise: Ennepe-Ruhr-Kreis, Landkreis Wesel, Landkreis Recklinghausen und Landkreis Unna.

Was gehört nicht zu Ruhrgebiet?

Nach dieser Definition des Ruhrgebiets gehören zum Beispiel die Städte Wuppertal und Düsseldorf nicht zum Pott. Dies wird auch allgemein so anerkannt. Dennoch wollen wir Informationen über diese Städte in diesem Reiseführer veröffentlichen, da viele Touristen auch Wuppertal mit der Schwebebahn und die interessante Hauptstadt von NRW Düsseldorf besuchen.

Was gehört zum VRR?

Ist man mit dem Nahverkehr im Ruhrgebiet unterwegs, ist das Gebiet des VRR (Verkehrsverbund Rhein-Ruhr) wichtig. Verschiedene Tickets gelten im gesamten Gebiet des VRR oder in bestimmten Tarifgebieten der VRR.

Zum VRR gehören die größten Teile des Ruhrgebiets. Es ist der Verkehrsverbund mit den meisten Einwohnern in Deutschland. Nicht dazu gehört zum Beispiel die Stadt Hamm. Mit einigen Fahrkarten des VRR kann man sogar über die Grenze in die Niederlande fahren (zum Beispiel nach Venlo in der Provinz Limburg).

Zum Gebiet des VRR gehören auch viele Städte und Gemeinden, die nicht zum Ruhrgebiet gehören. Beispiele sind die Großstädte Düsseldorf, Krefeld, Mönchengladbach und Wuppertal.

Liste der großen Städte im Ruhrgebiet mit Einwohnerzahl

Im folgenden ein Überblick über die größten Städte im Revier sortiert nach der ungefähren Einwohnerzahl. Die Zahlen sind aus den Jahren 2015 bis 2017.

1. Dortmund 587.000 Einwohner

2. Essen 583.000

3. Duisburg 492.000

4. Bochum 365.000

5. Gelsenkirchen 260.000

6. Oberhausen 211.000

7. Hagen 190.000

8. Hamm 180.000

9. Mülheim an der Ruhr 170.000

10. Herne 156.000

11. Bottrop 117.000

12. Recklinghausen 115.000

13. Moers 105.000

Nicht weit entfernt vom Revier und häufig besucht von Ruhrgebiet-Touristen sind Düsseldorf (612.000 Bewohner), Wuppertal (350.000 Einwohner) und Mönchengladbach mit einer Bevölkerungszahl von etwa 260.000.

Die größte Stadt in NRW ist übrigens Köln mit etwa 1,05 Millionen Einwohner.

Weitere interessante Daten und Zahlen über das Ruhrgebiet finden Sie auf dieser Seite.

Kommentar hinterlassen